Schnappkarten für das Mathebuffet – Klasse 3

Das Mathebuffet bekommt Zuwachs. Herr Friederich und ich hatten die Idee, einen Adventskalender einer großen Drogeriekette für Schnappkarten im Mathebuffet umzufunktionieren. Vermutlich weil wir selbst so schnell nach den letzten zwei Exemplaren in der Filiale geschnappt hatten (zwei Lehrer – ein Gedanke!).

Bald sollen hier kleine Sachaufgaben einziehen. Da ich es aber nicht abwarten konnte den Rahmen in Betrieb zu nehmen, habe ich für die letzten Tage vor den Ferien gängige Aufgabenformate im arithmetischen Bereich auf Kärtchen gedruckt aufgehängt.

Klasse 3: Jedes Kärtchen gibt es 6x. So bleiben hoffentlich keine Reste. Karten mit der Nummer 1 und 2 sind eher einfach, 3 und 4 wird schwieriger und die Karten mit einer 5 und einer 6 sind dann nochmals kniffliger.

Da ich mit meinem Matheplan sehr gut in der Zeit liege und kein neues Thema mehr vor den Ferien beginnen möchte, passt die Ausweitung des Mathebuffets ausgezeichnet. Ansonsten werde ich ausgewählte VERA-Aufgaben einführen. Ich stehe Vergleichsarbeiten sehr kritisch gegenüber. Oft werden Aufgaben nicht bearbeitet, weil das Format, das Layout oder die Formulierungen einfach nicht klar sind und nicht, weil die Kinder die Aufgabe nicht verstanden hätten. Deshalb habe ich eine Auswahl an Aufgaben aus jedem Bereich zusammen gestellt und werde sie in Gruppenarbeiten bearbeiten lassen. Bis die Vergleichsarbeiten stattfinden ist ja noch eine ganze Weile hin und so artet es auch nicht in ein konkretes „Üben für VERA“ aus.

Klasse 1: Auch Herr Friederich hat synchron Schnappkarten angefertigt. Hier gibt es neben einfacheren Aufgabenformaten auch Blankokarten für Additions- und Subtraktionsaufgaben zum Ausfüllen und Anmalen. Kleine Fundgrube!!!

Ihr könnt die Schnappkarten natürlich auch einfach auslegen, mit Magneten an die Tafel hängen oder einfach an einem Faden oder eine Wäscheleine aufhängen.

Du kennst das MATHEBUFFET noch nicht? Dann klicke hier!

8 Gedanken zu „Schnappkarten für das Mathebuffet – Klasse 3“

  1. Hallo

    Ich bin durch Zufall auf deine Seite gelangt und habe die tollen Schnappkarten entdeckt. So ein coole Idee!
    Könntest du mir etwas dazu schreiben, wie du das anwendest? Dürfen die Kids sich einzelne Karten aussuchen und jeder macht so viele, wie er in der zur Verfügung stehenden Zeit hat? Was passiert mit den gelösten Schnappkarten? Werden die von dir kontrolliert und anschliessend irgendwo abgeheftet?

    1. Ich nutze die Schnappkarten entweder als Starter „Schnappe dir erst eine Karte und rechne dann weiter in deinem Matheplan…“ oder als Differenzierung „wenn du fertig bist, darfst du ans Mathebuffet …“ Die Kinder wissen, dass die Karten mit 1 und 2 leicht, die 3 und 4 mittelschwer und die 5 und 6 schwieriger sind. Sie dürfen sich die Karten selbst aussuchen und sie werden dann ins Matheheft eingeklebt. Sonst fliegen die Zettel überall herum. Die Kontrolle übernehme ich.

  2. Ganz herzlichen Dank für die tolle Idee! Sie kommt für meinen Unterricht gerade richtig 🙂 habe gleich auch den Rahmen bestellt und werde es heute vorbereiten. Ich freue mich, über das ansprechende Übungsformat 🙂 und bin schon sehr auf die nächsten Schnappkarten gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.