Zum Inhalt springen

Grundwortschatztraining

Du kannst das Wort „Grundwortschatz“ nicht mehr hören? Ja, tatsächlich in aller Munde und nun auch (endlich!) in Rheinland-Pfalz verpflichtend. Vorab: Dieser Beitrag enthält Werbung natürlichen Ursprungs. Wenn ich euch Produkte empfehle, ist das automatisch Werbung. Diese ist umbeauftragt und unbezahlt.

Wer mir schon länger folgt weiß, dass ich das Rechtschreibung verstärkt trainiere. Unter dem #rechtschreibung #richtig schreiben, findet ihr in der Schlagwortwolke auf der Startseite noch mehr Beiträge zu diesem Thema. Nun also den Grundwortschatz trainieren. Dazu nutze ich verschiedene Materialien, die ich dir in diesem Blogbeitrag kurz vorstellen möchte:

Hosentaschenbücher

Die Hosentaschenbücher sind Faltbücher, die Wichtigkeitswörter aus dem Grundwortschatz trainieren. Das Format ist bewusst knapp gehalten und dient zur spielerischen Wiederholung. Ich setze es auch gerne als Hausaufgabe ein, so dass auch die Eltern miteinbezogen werden. Du findest dass Hosentaschenbuch hier:

Zebra-FRESCH-Kartei zum Grundwortschatz

Mega: Alle Wörter des Grundwortschatzes sind in einer Liste mit den jeweiligen FRESCH-Strategien verzeichnet. So kann man diese auch mit den richtigen Repräsentanten des Grundwortschatzes üben. Außerdem sind bei dem Material Karteikarten zu jedem Wort dabei, welche in einer Aufbewahrungsschachtel aufgestellt werden können. Natürlich gibt es auch Ideen zum Einsatz der Grundwortschatz-Kartei. Ich habe dir hier die verwendeten Materialien verlinkt (affiliate). Übrigens: Viele weitere streifenstarke Ideen rund um Zebra Franz findest du auf dem Zebrafanclub-Blog.

Grundwortschatz üben mit der BookCreator-App: Das üBook

Das digitale Übungsbuch habe ich mit der App BookCreator erstellt. Im Video findest du einen Einblick in die Datei. Du kannst dir das üBook als „ePub“-Datei hier herunterladen. So kannst du es auf einem iPad öffnen, auf dem die App „BookCreator“ installiert ist. Da sich im eBook auch Audiodateien befinden, kann man die Datei wirklich nur in der App „BookCreator“ öffnen. Ihr findet außerdem einen Link zu Learningapps direkt im eBook. Diese verlinke ich euch aber auch noch separat. Gerne könnt ihr das „üBook“ für eure Zwecke anpassen, wenn ihr euch an das Urheberrecht haltet (z. B. offenlegt, von wem die Idee stammt etc. …)

Lernwörterlisten mit der ANTON-App erstellen

Die ANTON-App bietet jede Menge Übungsmaterial an, du kannst jedoch auch eigene Übungen generieren. Unter der Rubrik „Lernlisten“ kannst du Lernwörter, Übungsfragen & Co eingeben und die Kinder können nach dem Karteikartensystem trainieren. Genauer siehst du das im Video.

Übrigens: Wenn du unter “Lernlisten“ in der ANTON-App nach „Mrs. Rupäd“ suchst, findest du meine Übungen und kannst sie für deine eigene Lerngruppe pinnen.

Mini-Rechtschreibkrönchen – Ein Beispiel

Viele Artikel über die Rechtschreibkrönchen findest du hier auf meinem Blog aber auch auf dem Grundschul-Blog des Ernst-Klett-Verlages. Und viele wunderburgbaren Rechtschreibkrönchen findest du hier.

Für den Grundwortschatz erstelle ich mir ohne viel Schnickschnack einfache Mini-Rechtschreibkrönchen. Die Sätze ergeben einen Sinn – oder auch nicht. Es geht mir hier eher ums Prinzip. Ein Beispiel habe ich dir hier verlinkt.

Das Grundwortschatztraining im Unterricht

Das Grundwortschatztraining findet bei mir immer mal wieder zu einem Buchstaben im offenen Anfang statt. Durch den Tablet-Einsatz ist das für alle Kinder sehr attraktiv.

Zur besseren Übersicht nutze ich ähnliche Stationenschilder wie beim Lernwörtertraining:

Arbeitest du auch schon am und mit dem Grundwortschatz? Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Du möchtest etwas ins Blog-Sparschweinchen werfen?

Dann lies dir bitte folgenden Beitrag durch. Meine Materialien bleiben kostenfrei und ich möchte nicht, dass sich irgendwer genötigt fühlt, einen Unkostenbeitrag zu leisten. Denn es war und ist meine eigene Entscheidung, die Materialien hier kostenfrei anzubieten.

6 Gedanken zu „Grundwortschatztraining“

  1. Liebe Susanne,
    erstmal vielen herzlichen Dank fürs Teilen und für deine Mühe! Ich suche schon seit längerem nach einer Alternative zum Üben der Lernwörter einfach auch, um Papier zu sparen. Dein üBook hat mich auch vom Design mal wieder sehr angesprochen und auch das kurze Youtube-Video war sehr aufschlussreich! Wäre es möglich, dass du ein üBook exemplarisch teilen bzw. hier verlinken könntest? Das fände ich wunder🍔bar🥰

  2. Viel Dank für die tollen Anregungen! Ich würde gerne wissen wie du mit der FRESCH-Kartei von Zebra arbeitest. Hat jedes Kind den Karteikasten oder setzt du jeweils einen davon universell ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.